ahape GmbHHomeNewsNews ArchivKompetenzenIndustrial DesignProduct EngineeringVisual CommunicationInnovation ManagementMarketing ServicesArchitecture Systems ThemenArchitekturBehälterBedienelementeDisplaysEsskulturHaustechnikMaschinenMedizinMusikSportWerkzeugModellbau
deutsch | english
UnternehmenTeam
JobsAuszeichnungenVeröffentlichungen
ServiceKalkulationKontaktAdressen
E-MailImpressum
 
Dosenöffner "Profi Can Duo", HOUSE-WARE GmbH, 2010

Was zeichnet den Profi unter den Dosenöffnern aus? Einfache Bedienbarkeit, mit wenig Kraft schnell die Dose zu öffnen, keine scharfen Kanten, kein Kontakt des Dosenöffners mit dem Inhalt und durch Widerverschließbarkeit verhindern, dass der Inhalt austrocknet.

Der von ahape als multifunktionales Haushaltsprodukt entwickelte »Profi Can Duo« verfügt über alle diese Eigenschaften und noch weitere Zusatzfunktionen. Basierend auf der neu entwickelten Technik die Dosen entlang der Falz zu öffnen, entstehen keine scharfen Kanten und keine Metallsplitter, die ins Essen gelangen könnten.

Neben dem rund schneidenden Dosenöffner wurde der innovative »Profi Can Duo« mit einem Kapselheber für Kronkorken und einer integrierten geraden und v-förmigen Schärfklinge für alle gängigen Messer und Scheren ausgestattet.

Die einzigartige Idee des Verschiebens einer Sicherheitsabdeckung bringt die V-Klinge aus Wolfram Carbid zum Vorschein. Die gerade Klinge ist ideal zum Schärfen von z. B. Scheren und Wellenschliffmessern. Der »Profi Can Duo« wurde weiterhin für einen sicheren Stand mit einem Saugnapf zur Fixierung auf einer glatten Fläche ausgestattet. Das von ahape erfolgreich entwickelte Vorgängermodell hat sich bisher mehr als 1 Millionen Mal verkauft.

Projektdurchführung: Herbert Pauser, ahape GmbH

Klappreibe "FineCut", HOUSE-WARE GmbH, 2010

Bei der für die Firma House-Ware entwickelten Multiklappreibe handelt es sich um das Neueste, das der Markt für Allzweckreiben zu bieten hat. Als funktionales Haushaltsprodukt wurde die Klappreibe mit 6 verschiedenen Reibflächen ausgestattet, um die Küchenarbeit noch weiter zu erleichtern.

Alle Arten von Lebensmitteln können somit schonend zubereitet werden. Von den zum Einsatz kommenden Juliennemessern über die Röstireibfläche, einer Reibfläche zum Herstellen von z. B. Babynahrung oder auch die Reibflächen für größere, feine und sehr feine Reibergebnisse (Muskatnuss oder Schokolade).

Das von ahape eingesetzte Material wurde mittels Karbonfaser verstärkt. Zusätzlich wurde die 300º klappbare Allzweckreibe mit rutschfesten Silikonfüßen ausgestattet, das ein leichtes und sicheres Arbeiten möglich macht. Zusammengeklappt findet diese innovative Neuentwicklung Platz in jeder Schublade.

Projektdurchführung: Herbert Pauser, ahape GmbH

"PURITY C", BRITA GmbH, 2009

Die Filtersysteme von BRITA optimieren seit 40 Jahren die Qualität des Wassers, reduzieren die Karbonathärte und eventuell haushalts-installationsbedingt vorhandene Schwermetalle und sorgen so für unbeschwerten Genuss.

Die Entwicklung der "PURITY C" war geprägt von einer hohen technischen Komplexität und einer genauen Anforderung hinsichtlich der Handhabung seitens des Anwenders. ahape definierte erfolgreich in Zusammenarbeit mit BRITA neue Funktionen und Merkmale für die neue Filterkartusche.

Projektdurchführung: Herbert Pauser, ahape GmbH und Marc Namur, bluequest Product Engineering GmbH

Wasserfilter "Aluna", BRITA GmbH, 2008

"Aluna" ist das Einstiegsmodell unter den Tischwasserfiltern der BRITA GmbH. Mit einem Volumen von 2,4 Litern passt "Aluna" praktisch in jede Kühlschranktür. Zudem erinnert ein elektronisches Memo an den monatlichen Filterwechsel.

BRITA-Wasserfilter optimieren das Leitungswasser für die Zubereitung von Heißgetränken. So können Kaffee oder Tee ihr volles Aroma entfalten.

Das Team der ahape GmbH übernahm bei "Aluna" das Design sowie die Konstruktion.

Projektdurchführung: Eckhard Ruoff, ahape GmbH und
Marc Namur, bluequest Product Engineering GmbH

Wasserfilter "Fjord", BRITA GmbH, 2008

Der in Großbritannien beliebte BRITA Wasserfilter "Fjord" wurde von ahape überarbeitet. Dabei blieben der Krug mit Griff und Filter bestehen und das Hauptaugenmerk wurde auf den Deckel gerichtet. Dieser wurde bisher beim Einfüllen von Wasser komplett abgenommen. Um die Handhabung zu erleichtern, konzipierte das Team von ahape einen Deckel mit Klappe, der die Optik des Kruges aufnimmt und den Deckel markant hervorhebt.

Projektdurchführung: Jim Landecker, ahape Canada und
Joachim Peuckert, Produktentwicklung Peuckert

Cocktail Cup, Cup Concept GmbH, 2008

Der neue Cocktail Cup besitzt dank der Optimierung von ahape eine hervorragende Stapelbarkeit sowie eine hohe Standfestigkeit. Der aus glasklarem Polycarbonat (PC) gefertigte Becher ist leichter als ein herkömmliches Glas und dabei fast unzerbrechlich. Servieren lassen sich in ihm Kalt- wie auch Heißgetränke. Auch seine Umweltverträglichkeit kann sich sehen lassen. Nach einer Studie der Umweltministerien von Deutschland, Österreich und der Schweiz anlässlich der Fußball-Europameisterschaft 2008 wird bestätigt, dass Mehrwegbecher-Systeme den Einweg-Lösungen ökologisch deutlich überlegen sind.

Projektdurchführung: Herbert Pauser, ahape GmbH

Wasserfilter "Marella", BRITA GmbH, 2005

Für den Weltmarktführer im Bereich der Wasseroptimierung entwickelte ahape neue Tischwasserfilter. Von einer vorgegebenen Design­skizze ausgegehend, wurde die Interpretation des Wassers in schlanke, fließenden Formen umgesetzt. Ergonomische und funktionale Details runden die neuen Produkte ab. Eine neue, patentierte Kartusche ergänzt das Produkt und ermöglicht eine Alleinstellung im Wettbewerbs­umfeld.

Projektdurchführung: Eckhard Ruoff, ahape GmbH und
Marc Namur, bluequest Product Engineering GmbH

Halter für Getränkeverpackungen, House-Ware GmbH & Co. KG, 2006

Die Neuentwicklung von ahape garantiert eine komfortable Handhabung von rechteckigen Getränkeverpackungen. "Justy" ist gleichzeitig handlicher Griff, praktischer Ausgiesser und sicherer Verschluss.

Neben dem Garnierschäler ist der Halter für Getränkeverpackungen die zweite erfolgreiche Produktentwicklung in Zusammenarbeit mit ahape.

Projektdurchführung: Herbert Pauser, ahape GmbH und
Jim Landecker, ahape Canada

Garnierschäler, House-Ware GmbH & Co. KG, 2003

Der erfolgreich für die House-Ware GmbH entwickelte multifunktionale Garnierschäler zeichnet sich durch eine hochwertige Materialqualität aus. Dieses praktische, langlebige und pflegeleichte Küchenutensil wurde mit zweckmäßigen, pfiffigen Details ausgestattet, so dass wunderschöne Dekorationen in Kürze gelingen. Der Garnierschäler verfügt über eine gezahnte Doppelklinge, ein U- und V-Messer, eine Zitrusstanze und einen Orangenschäler. Mit dem innen liegenden Ausstechmesser können z. B. Kiwis oder Tomaten in schöne Kronen und Blumen oder interessante Schälchen für Salate, Dips und Cremes geformt werden.

Was diese einzigartige Neuentwicklung unter den Garnierschälern, der angenehm in der Hand liegt, zusätzlich auszeichnet, ist die gezahnte Schälerklinge, mit der sich sogar Ingwer, Ananas, Paprika und auch Tomaten schälen lassen.

Projektdurchführung: Eckhard Ruoff, ahape GmbH

Bordgeschirr "Wing" für die Economy Class der Lufthansa, Lufthansa Catering Logistik GmbH, 2001

Neuentwicklung eines Bordgeschirrs für die Economyklasse der Deutschen Lufthansa. Das neue Produktdesign der Tabletts und Schälchen berücksichtigt in seiner Konzeption die komplexen Logistikabläufe und wirtschaftlichen Aspekte der Luftverkehrsbranche, wie Lagerung, Tabletteindeckung, On-Bord-Services usw. Die Tabletts erhielten vergrößerte und weichere Griffzonen, die Geschirrteile wurden hinsichtlich der Stapelhöhen optimiert. Seit Mai 2001 wird das Bordgeschirr auf allen Interkontinental-Flügen der Lufthansa eingesetzt.

Auszeichnung "iF Design Award 2002".

Projektdurchführung: Herbert Pauser, ahape GmbH und
Martin Topel, Topel und Pauser Industrial Design

Mehrwegbecher, Cup Concept Mehrwegsysteme GmbH, 2005

Passend zum Confed Cup 2005 brachte Cup Concept den neuen Mehrwegbecher auf den Markt und belieferte damit als offizieller Partner über 600.000 Zuschauer in den Stadien.
Auch zur Fußball-Weltmeisterschaft 2006 kam der Mehrwegbecher von Cup Concept wieder verstärkt zum Einsatz. ahape entwickelte diesen bruchsicheren und wieder verwendbaren Henkelbecher.

Durch den Henkel können bis zu vier Becher in einer Hand transportiert werden - das erhöht den Komfort, die Sicherheit und den Umsatz!

Projektdurchführung: Herbert Pauser, ahape GmbH

Einwegtasse, Lufthansa Catering Logistik GmbH, 2003

Die entwickelte Einwegtasse vereint zwei scheinbar gegensätzliche Eigenschaften. Ihre Anmutung ist die einer vollwertigen Tasse: sie ist stabil, hat einen ergonomisch geformten Griffbereich und sie liegt gut an den Lippen. Dennoch ist sie eine Einwegtasse: ausgesprochen leicht, stapelbar und absolut materialeffizient konstruiert.

Projektdurchführung: Marc Namur, bluequest Product Engineering GmbH

Inflight-Produkte für die Lufthansa AG, Lufthansa Catering Logistik GmbH, seit 1999

Gestaltung von Trinkbechern im Rahmen bestehender Gestaltungsrichtlinien der Lufthansa AG und unter Berücksichtigung der jeweiligen Produktionsspezifikationen.

Projektdurchführung: Herbert Pauser, ahape GmbH und
Martin Topel, Topel und Pauser Industrial Design

Besteck für die Economy Class der Lufthansa, Lufthansa Catering Logistik GmbH, 2001

Inflight-Produkte von Fluggesellschaften müssen besonders leicht sein. Das neue Einweg-Besteck überzeugt durch minimales Gewicht, optimale Festigkeit und sein unverwechselbares Design.

Projektdurchführung: Herbert Pauser, ahape GmbH und
Martin Topel, Topel und Pauser Industrial Design

Rosenvase, Lufthansa Catering Logistik GmbH, 2001

Die Rosenvase findet sich am Sitz auf Lufthansa-Flügen in der First Class. Früher wurde nur die Rose "entwendet", heute wird das Blühen der Rose durch die kleine Vase bewahrt. Die runde Vase besteht aus halbtransparentem Kunststoff. Ein gerader Anschnitt im unteren Bereich ist volltransparent und ermöglicht so einen klaren Blick auf die Pflanze. Zusammen mit der Flüssigkeit in der Vase entsteht hier ein interessanter Lupeneffekt und ein spannendes Lichtspiel.

Projektdurchführung: Herbert Pauser, ahape GmbH und
Martin Topel, Topel und Pauser Industrial Design

Inflight Produkte, Lufthansa Catering Logistik GmbH, seit 1999

Gestaltung von Bordservice-Artikeln wie Menüschalen und -kartonagen, Frühstückstütchen, Serviettenmanschetten, Trinkbecher, Gewürztütchen und Tablettsets im Rahmen bestehender Gestaltungsrichtlinien der Lufthansa AG und unter Berücksichtigung der jeweiligen Produktionsspezifikationen.

Projektdurchführung: Herbert Pauser, ahape GmbH und
Martin Topel, Topel und Pauser Industrial Design

Bordgeschirr "Wing" für die Economy Class der Lufthansa, Lufthansa Catering Logistik GmbH, 2001

Die Anmutung einer Tasse aus Kunststoff sollte dem von Porzellan sehr nahe kommen. Trotzdem dürfen die funktionalen Aspekte eines Systemgeschirrs nicht vernachlässigt werden. Beim Bordgeschirr von Lufthansa ist beides gelungen.

Projektdurchführung: Herbert Pauser, ahape GmbH und
Martin Topel, Topel und Pauser Industrial Design

Business Geschirr, Lufthansa Catering Logistik GmbH, 2003

Neuentwicklung eines Bordgeschirrs für die Business Class der Deutschen Lufthansa. Wie beim Bordgeschirr der Economy Class berücksichtigte das Produktdesign auch hier in seiner Konzeption die komplexen Logistikabläufe und wirtschaftlichen Aspekte der Luftverkehrsbranche. In der Business Class kommt echtes Porzellan zum Einsatz, die Anmutung des Geschirrs ist asiatisch, weich, leicht und unterstreicht so die Qualität der gereichten Speisen und Getränke.

Projektdurchführung: Herbert Pauser, ahape GmbH und
Martin Topel, Topel und Pauser Industrial Design

Funktionsbaugruppen im Luxuswagen Maybach, Fischer Automotive Systems/Seeber/Daimler Chrysler, 2001

Für die Innenausstattung des Luxuswagens wurde für die Firma Fischer Automotive Systems ein kombinierter Getränkehalter entwickelt. Wahlweise kann eine Halterung für zwei Becher oder zwei Sektgläser und eine Sektflasche ausgefahren werden. Die Sektgläser können leicht entnommen werden, bleiben aber beim Bremsen eingerastet. Für die Firma Seeber wurde die Kinematik zu den Klappen und dem Handschuhkasten im Fond des Wagens entwickelt. Die Prototypen dafür wurden in der eigenen Fertigung hergestellt.

Projektdurchführung: Michael Schmidt, SIC

Esskultur

Design für Konsumgüter ist ein tragendes wirtschaftliches Instrument, das zur Differenzierung auf dem globalen Markt führt. Wir formen Premium Produkte, die höchsten Komfort in der Handhabung und im Design vereinen und die Qualität der Speisen und Getränke unterstreichen. Heben Sie sich ab vom Wettbewerb, indem Sie Ihren Kunden höchstmögliche Qualität anbieten. Living Produkte, von ahape entworfen, zeichnen sich durch eine ästhetische Formgebung vollendet mit ergonomischen und funktionalen Details aus.

In-Flight Produkte

Der Reiz im Entwerfen eines Systemgeschirrs liegt in der Herausforderung, die ästhetischen Möglichkeiten in vollem Umfang auszuschöpfen, ohne ein einziges Kriterium der unzähligen Systemanforderungen wie in Handling und Logistik zu vernachlässigen. Das Bordgeschirr wurde von ahape materialeffizient konstruiert und zeichnet sich durch minimales Gewicht, optimale Festigkeit und ein unverwechselbares Design aus.

1 <strong>Dosenöffner "Profi Can Duo", HOUSE-WARE GmbH, 2010</strong><p> Was zeichnet den Profi unter den Dosenöffnern aus? Einfache Bedienbarkeit, mit wenig Kraft schnell die Dose zu öffnen, keine scharfen Kanten, kein Kontakt des Dosenöffners mit dem Inhalt und durch Widerverschließbarkeit verhindern, dass der Inhalt austrocknet.<p> Der von ahape als multifunktionales Haushaltsprodukt entwickelte »Profi Can Duo« verfügt über alle diese Eigenschaften und noch weitere Zusatzfunktionen. Basierend auf der neu entwickelten Technik die Dosen entlang der Falz zu öffnen, entstehen keine scharfen Kanten und keine Metallsplitter, die ins Essen gelangen könnten. <p> Neben dem rund schneidenden Dosenöffner wurde der innovative »Profi Can Duo« mit einem Kapselheber für Kronkorken und einer integrierten geraden und v-förmigen Schärfklinge für alle gängigen Messer und Scheren ausgestattet. <p> Die einzigartige Idee des Verschiebens einer Sicherheitsabdeckung bringt die V-Klinge aus Wolfram Carbid zum Vorschein. Die gerade Klinge ist ideal zum Schärfen von z. B. Scheren und Wellenschliffmessern. Der »Profi Can Duo« wurde weiterhin für einen sicheren Stand mit einem Saugnapf zur Fixierung auf einer glatten Fläche ausgestattet. Das von ahape erfolgreich entwickelte Vorgängermodell hat sich bisher mehr als 1 Millionen Mal verkauft. <p> Projektdurchführung: Herbert Pauser, ahape GmbH
1 <strong>Klappreibe "FineCut", HOUSE-WARE GmbH, 2010</strong><p> Bei der für die Firma House-Ware entwickelten Multiklappreibe handelt es sich um das Neueste, das der Markt für Allzweckreiben zu bieten hat. Als funktionales Haushaltsprodukt wurde die Klappreibe mit 6 verschiedenen Reibflächen ausgestattet, um die Küchenarbeit noch weiter zu erleichtern. <p> Alle Arten von Lebensmitteln können somit schonend zubereitet werden. Von den zum Einsatz kommenden Juliennemessern über die Röstireibfläche, einer Reibfläche zum Herstellen von z. B. Babynahrung oder auch die Reibflächen für größere, feine und sehr feine Reibergebnisse (Muskatnuss oder Schokolade). <p> Das von ahape eingesetzte Material wurde mittels Karbonfaser verstärkt. Zusätzlich wurde die 300º klappbare Allzweckreibe mit rutschfesten Silikonfüßen ausgestattet, das ein leichtes und sicheres Arbeiten möglich macht. Zusammengeklappt findet diese innovative Neuentwicklung Platz in  jeder Schublade. <p> Projektdurchführung: Herbert Pauser, ahape GmbH
1 <strong>"PURITY C", BRITA GmbH, 2009</strong><p> Die Filtersysteme von BRITA optimieren seit 40 Jahren die Qualität des Wassers, reduzieren die Karbonathärte und eventuell haushalts-installationsbedingt vorhandene Schwermetalle und sorgen so für unbeschwerten Genuss.<p> Die Entwicklung der "PURITY C" war geprägt von einer hohen technischen Komplexität und einer genauen Anforderung hinsichtlich der Handhabung seitens des Anwenders. ahape definierte erfolgreich in Zusammenarbeit mit BRITA neue Funktionen und Merkmale für die neue Filterkartusche.<p> Projektdurchführung: Herbert Pauser, ahape GmbH und Marc Namur, bluequest Product Engineering GmbH
1 <strong>Wasserfilter "Aluna", BRITA GmbH, 2008</strong><p>"Aluna" ist das Einstiegsmodell unter den Tischwasserfiltern der BRITA GmbH. Mit einem Volumen von 2,4 Litern passt "Aluna" praktisch in jede Kühlschranktür. Zudem erinnert ein elektronisches Memo an den monatlichen Filterwechsel.<br><br>BRITA-Wasserfilter optimieren das Leitungswasser für die Zubereitung von Heißgetränken. So können Kaffee oder Tee ihr volles Aroma entfalten. <br><br>Das Team der ahape GmbH übernahm bei "Aluna" das Design sowie die Konstruktion.<p>Projektdurchführung: Eckhard Ruoff, ahape GmbH und <br>Marc Namur, bluequest Product Engineering GmbH
1 <strong>Wasserfilter "Fjord", BRITA GmbH, 2008</strong><p>Der in Großbritannien beliebte BRITA Wasserfilter "Fjord" wurde von ahape überarbeitet. Dabei blieben der Krug mit Griff und Filter bestehen und das Hauptaugenmerk wurde auf den Deckel gerichtet. Dieser wurde bisher beim Einfüllen von Wasser komplett abgenommen. Um die Handhabung zu erleichtern, konzipierte das Team von ahape einen Deckel mit Klappe, der die Optik des Kruges aufnimmt und den Deckel markant hervorhebt.<p>Projektdurchführung: Jim Landecker, ahape Canada und <br>Joachim Peuckert, Produktentwicklung Peuckert
1 <strong>Cocktail Cup, Cup Concept GmbH, 2008</strong><p>Der neue Cocktail Cup besitzt dank der Optimierung von ahape eine hervorragende Stapelbarkeit sowie eine hohe Standfestigkeit. Der aus glasklarem Polycarbonat (PC) gefertigte Becher ist leichter als ein herkömmliches Glas und dabei fast unzerbrechlich. Servieren lassen sich in ihm Kalt- wie auch Heißgetränke. Auch seine Umweltverträglichkeit kann sich sehen lassen. Nach einer Studie der Umweltministerien von Deutschland, Österreich und der Schweiz anlässlich der Fußball-Europameisterschaft 2008 wird bestätigt, dass Mehrwegbecher-Systeme den Einweg-Lösungen ökologisch deutlich überlegen sind.<p>Projektdurchführung: Herbert Pauser, ahape GmbH
<strong>Wasserfilter "Marella", BRITA GmbH, 2005</strong><p>Für den Weltmarktführer im Bereich der Wasseroptimierung entwickelte ahape neue Tischwasserfilter. Von einer vorgegebenen Design­skizze ausgegehend, wurde die Interpretation des Wassers in schlanke, fließenden Formen umgesetzt. Ergonomische und funktionale Details runden die neuen Produkte ab. Eine neue, patentierte Kartusche ergänzt das Produkt und ermöglicht eine Alleinstellung im Wettbewerbs­umfeld.<p>Projektdurchführung: Eckhard Ruoff, ahape GmbH und <br>Marc Namur, bluequest Product Engineering GmbH
<strong>Halter für Getränkeverpackungen, House-Ware GmbH & Co. KG, 2006</strong><p>Die Neuentwicklung von ahape garantiert eine komfortable Handhabung von rechteckigen Getränkeverpackungen. "Justy" ist gleichzeitig handlicher Griff, praktischer Ausgiesser und sicherer Verschluss.<p>Neben dem Garnierschäler ist der Halter für Getränkeverpackungen die zweite erfolgreiche Produktentwicklung in Zusammenarbeit mit ahape.<p>Projektdurchführung: Herbert Pauser, ahape GmbH und <br>Jim Landecker, ahape Canada
<strong>Garnierschäler, House-Ware GmbH & Co. KG, 2003</strong><p>Der erfolgreich für die House-Ware GmbH entwickelte multifunktionale Garnierschäler zeichnet sich durch eine hochwertige Materialqualität aus. Dieses praktische, langlebige und pflegeleichte Küchenutensil wurde mit zweckmäßigen, pfiffigen Details ausgestattet, so dass wunderschöne Dekorationen in Kürze gelingen. Der Garnierschäler verfügt über eine gezahnte Doppelklinge, ein U- und V-Messer, eine Zitrusstanze und einen Orangenschäler. Mit dem innen liegenden Ausstechmesser können z. B. Kiwis oder Tomaten in schöne Kronen und Blumen oder interessante Schälchen für Salate, Dips und Cremes geformt werden. <p> Was diese einzigartige Neuentwicklung unter den Garnierschälern, der angenehm in der Hand liegt, zusätzlich auszeichnet, ist die gezahnte Schälerklinge, mit der sich sogar Ingwer, Ananas, Paprika und auch Tomaten schälen lassen. <p>Projektdurchführung: Eckhard Ruoff, ahape GmbH
<strong>Bordgeschirr "Wing" für die Economy Class der Lufthansa, Lufthansa Catering Logistik GmbH, 2001</strong><p>Neuentwicklung eines Bordgeschirrs für die Economyklasse der Deutschen Lufthansa. Das neue Produktdesign der Tabletts und Schälchen berücksichtigt in seiner Konzeption die komplexen Logistikabläufe und wirtschaftlichen Aspekte der Luftverkehrsbranche, wie Lagerung, Tabletteindeckung, On-Bord-Services usw. Die Tabletts erhielten vergrößerte und weichere Griffzonen, die Geschirrteile wurden hinsichtlich der Stapelhöhen optimiert. Seit Mai 2001 wird das Bordgeschirr auf allen Interkontinental-Flügen der Lufthansa eingesetzt.<p>Auszeichnung "iF Design Award 2002".<p>Projektdurchführung: Herbert Pauser, ahape GmbH und <br>Martin Topel, Topel und Pauser Industrial Design
<strong>Mehrwegbecher, Cup Concept Mehrwegsysteme GmbH, 2005</strong><p>Passend zum Confed Cup 2005 brachte Cup Concept den neuen Mehrwegbecher auf den Markt und belieferte damit als offizieller Partner über 600.000 Zuschauer in den Stadien.<br>Auch zur Fußball-Weltmeisterschaft 2006 kam der Mehrwegbecher von Cup Concept wieder verstärkt zum Einsatz. ahape entwickelte diesen bruchsicheren und wieder verwendbaren Henkelbecher.<p>Durch den Henkel können bis zu vier Becher in einer Hand transportiert werden - das erhöht den Komfort, die Sicherheit und den Umsatz!<p>Projektdurchführung: Herbert Pauser, ahape GmbH
<strong>Einwegtasse, Lufthansa Catering Logistik GmbH, 2003</strong><p>Die entwickelte Einwegtasse vereint zwei scheinbar gegensätzliche Eigenschaften. Ihre Anmutung ist die einer vollwertigen Tasse: sie ist stabil, hat einen ergonomisch geformten Griffbereich und sie liegt gut an den Lippen. Dennoch ist sie eine Einwegtasse: ausgesprochen leicht, stapelbar und absolut materialeffizient konstruiert.<p>Projektdurchführung: Marc Namur, bluequest Product Engineering GmbH
<strong>Inflight-Produkte für die Lufthansa AG, Lufthansa Catering Logistik GmbH, seit 1999</strong><p>Gestaltung von Trinkbechern im Rahmen bestehender Gestaltungsrichtlinien der Lufthansa AG und unter Berücksichtigung der jeweiligen Produktionsspezifikationen.<p>Projektdurchführung: Herbert Pauser, ahape GmbH und <br>Martin Topel, Topel und Pauser Industrial Design
<strong>Besteck für die Economy Class der Lufthansa, Lufthansa Catering Logistik GmbH, 2001</strong><p>Inflight-Produkte von Fluggesellschaften müssen besonders leicht sein. Das neue Einweg-Besteck überzeugt durch minimales Gewicht, optimale Festigkeit und sein unverwechselbares Design.<p>Projektdurchführung: Herbert Pauser, ahape GmbH und <br>Martin Topel, Topel und Pauser Industrial Design
<strong>Rosenvase, Lufthansa Catering Logistik GmbH, 2001</strong><p>Die Rosenvase findet sich am Sitz auf Lufthansa-Flügen in der First Class. Früher wurde nur die Rose "entwendet", heute wird das Blühen der Rose durch die kleine Vase bewahrt. Die runde Vase besteht aus halbtransparentem Kunststoff. Ein gerader Anschnitt im unteren Bereich ist volltransparent und ermöglicht so einen klaren Blick auf die Pflanze. Zusammen mit der Flüssigkeit in der Vase entsteht hier ein interessanter Lupeneffekt und ein spannendes Lichtspiel.<p>Projektdurchführung: Herbert Pauser, ahape GmbH und <br>Martin Topel, Topel und Pauser Industrial Design
<strong>Inflight Produkte, Lufthansa Catering Logistik GmbH, seit 1999</strong><p>Gestaltung von Bordservice-Artikeln wie Menüschalen und -kartonagen, Frühstückstütchen, Serviettenmanschetten, Trinkbecher, Gewürztütchen und Tablettsets im Rahmen bestehender Gestaltungsrichtlinien der Lufthansa AG und unter Berücksichtigung der jeweiligen Produktionsspezifikationen.<p>Projektdurchführung: Herbert Pauser, ahape GmbH und <br>Martin Topel, Topel und Pauser Industrial Design
<strong>Bordgeschirr "Wing" für die Economy Class der Lufthansa, Lufthansa Catering Logistik GmbH, 2001</strong><p>Die Anmutung einer Tasse aus Kunststoff sollte dem von Porzellan sehr nahe kommen. Trotzdem dürfen die funktionalen Aspekte eines Systemgeschirrs nicht vernachlässigt werden. Beim Bordgeschirr von Lufthansa ist beides gelungen.<p>Projektdurchführung: Herbert Pauser, ahape GmbH und <br>Martin Topel, Topel und Pauser Industrial Design
<strong>Business Geschirr, Lufthansa Catering Logistik GmbH, 2003</strong><p>Neuentwicklung eines Bordgeschirrs für die Business Class der Deutschen Lufthansa. Wie beim Bordgeschirr der Economy Class berücksichtigte das Produktdesign auch hier in seiner Konzeption die komplexen Logistikabläufe und wirtschaftlichen Aspekte der Luftverkehrsbranche. In der Business Class kommt echtes Porzellan zum Einsatz, die Anmutung des Geschirrs ist asiatisch, weich, leicht und unterstreicht so die Qualität der gereichten Speisen und Getränke.<p>Projektdurchführung: Herbert Pauser, ahape GmbH und <br>Martin Topel, Topel und Pauser Industrial Design
<strong>Funktionsbaugruppen im Luxuswagen Maybach, Fischer Automotive Systems/Seeber/Daimler Chrysler, 2001</strong><p>Für die Innenausstattung des Luxuswagens wurde für die Firma Fischer Automotive Systems ein kombinierter Getränkehalter entwickelt. Wahlweise kann eine Halterung für zwei Becher oder zwei Sektgläser und eine Sektflasche ausgefahren werden. Die Sektgläser können leicht entnommen werden, bleiben aber beim Bremsen eingerastet. Für die Firma Seeber wurde die Kinematik zu den Klappen und dem Handschuhkasten im Fond des Wagens entwickelt. Die Prototypen dafür wurden in der eigenen Fertigung hergestellt.<p>Projektdurchführung: Michael Schmidt, SIC